Memoriam

Hamvas Sarreti CAPITAN: 27.04.2003 – 14.07.2009

Capitan Hamvas Sarreti


Große Persönlichkeiten bedürfen großer Worte – und wer könnte solche Worte besser finden, als der großartige Van Morrison in einem seiner Lieder:

Someone like you / Van Morrison

I´ve been searching a long time
for someone – exactly like you
I´ve been travelling all around the world
waiting for you – to come through.

Someone like you
makes it all worth while
Someone like you
keeps me satisfied
someone exactly like
You !

Als Capitan mit 1 Jahr zu uns kam, ging ein langjähriger und großer Wunschtraum in Erfüllung: ein eigener Labrador Rüde. Und was für einer ! Capitan ist für uns der Inbegriff eines perfekten Labrador Rüden: richtige Größe, sehr kräftig und maskulin, breiter markanter Kopf – kurz – ein Bär! Aber es war vor allem sein großherziger Charakter, seine imposante Ausstrahlung und sein freundliches Wesen – was ihn zur Seele unserer Zucht machte. Nicht ohne Grund ist Capitan der Vater zahlreicher Nachkommen und er hat sich immer sehr wesensfest und rassetypisch vererbt. Viele seiner Söhne kann man leicht am kräftigen Kopfprofil erkennen. Einige seiner Nachkommen sind sehr erfolgreich auf Ausstellungen und in der Zucht – als Therapiehunde und Rettungshunde - in Agility und Mantrailing.
Durch einen tragischen Unfall änderte sich alles...

Astrid war und ist Capitan seit der 1 Minute völlig verfallen, er steht auf einem „emotionalen Podest“ und wird dort immer seinen eigenen Platz einnehmen – obwohl es nie „ihr“ Hund war.

Capitan liebte Uwe innig und abgöttisch. Wenn die beiden zusammen waren, war der Rest der Welt einfach abgeschrieben. Uwe war völlig verzweifelt, als er diese schwere Entscheidung treffen musste – und es war Capitan, der in diesem tragischen Moment Uwe tröstete. So war es auch Uwe, der Capitan auf ihrem letzten gemeinsamen Weg begleitete...

 

Eine Leihgabe

ich werde dir für eine Weile diesen Hund leihen, sagte Gott, damit du ihn liebst, während er lebt und damit du um ihn trauerst, wenn er gegangen ist. Vielleicht für 12 oder 14 Jahre, oder vielleicht auch nur für 2 oder 3. Aber wirst du, bis ich ihn zurückrufe, für ihn sorgen? Er wird dich mit all seinem Charme erfreuen. Und sollte auch sein Aufenthalt kurz sein – wirst du dich immer an ihn erinnern, auch in deinem größten Kummer. Ich kann dir nicht versprechen, dass er bleiben wird, weil alle von der Erde wieder zurückkehren. Aber es gibt Dinge, die hier gelernt werden, die dieser Hund lernen soll.
 

Ich habe um die ganze Welt geschaut, um einen geeigneten Lehrer zu finden. Und von allem Volk, das sich auf der Erde tummelt, habe ich dich gewählt.
Nun – wirst du ihm alle Liebe geben, nicht das Unvermeidliche scheuen, noch mich hassen, wenn ich komme um ihn zurück zu holen?

Du sagtest „mein Gott, dein Wille geschehe“

Trotz all der Freude, die dieser Hund dir bringen wird, gehst du das Risiko von großem Schmerz ein. Wirst du ihn mit Zuwendung aufnehmen, wirst du ihn lieben – während du darfst und für das Glück, das du kennen lernen wirst, immer dankbar sein?
Aber sollte ich ihn viel früher zurück rufen, als du rechnest, bitte trage tapfer den bitteren Schmerz, der kommt und versuche zu verstehen....

Erinnere dich daran, als du ihn mit deiner Liebe umhegen konntest, halte jeden Moment eures vertrauten Bandes fest und sei dir sicher: er liebte dich auch!

(Autor unbekannt)

Hamvas Sarreti Capitan

Wir sind – trotz all der Trauer – einfach nur dankbar, dass wir uns diesen wundervollen Hund „ausleihen“ durften!

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei Fr. Dipl. med. Mosebach bedanken, für ihre Mühe und ihr Mitgefühl, dass Capitan hier zu Hause im Schatten der Bäume einschlafen durfte.

Und wir bedanken uns nochmals bei allen Freunden, Bekannten und Kollegen für die tröstenden Worte, die uns so zahlreich erreichten. Es wurde uns ganz warm uns Herz, als wir erkannten wie beliebt und geachtet Capitan auch bei anderen war!